Internistische Gemeinschaftspraxis Hamburger Straße in Buchholz / Nordheide

Stressechokardiographie

Die Stressechokardiographie ist eine Kombination aus Belastungs-EKG und Ultraschall des Herzens zur erweiterten Diagnostik von Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße. Über die Aussage des konventionellen Belastungs-EKG  hinaus leistet die Untersuchung bei zweifelhaftem Befund des Belastungs-EKGs und bei bestimmten EKG-Veränderungen wie Schenkelblock des Reizleitungssystems zusätzliche Informationen über die Herzmuskeldurchblutung. Mit Hilfe dieser Untersuchung kann zuverlässig entschieden werden, ob eine eingreifende Herzkatheteruntersuchung erforderlich ist oder nicht.

 

Zur Untersuchung müssen bestimmte Medikamente (ß-Blocker, Ca-Antagonisten, Koronarmittel – Nitrate, Nitroglycerin) abgesetzt werden!